Unser Schulleben ist bunt und vielfältig.

Wie bunt zeigen die folgenden Beiträge mit den Aktionen der letzten Zeit: 

 

Allgemeines (14. Januar 2022)

  

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

das Jahr 2021 ist zu Ende gegangen. Es war wiederum geprägt von der Pandemie.

Trotz all der widrigen Umtände konnte Schule stattfinden. Dies haben wir auch Ihnen, liebe Eltern, ihren Kindern und unseren zahlreichen Kooperationspartnern zu verdanken.

Vielen Dank dafür!

Im Namen des Kollegiums wünschen wir Ihnen und Ihren Familien alles Gute für die Ferientage und den Start in das neue Jahr.

Bleiben Sie zuversichtlich und gesund.

Mit herzlichen Grüßen

 

T. Lechner                                  T. Buchner                                                         B. Pfister

Schulleiter                                 1. stellvertetender Schulleiter                         2. stellvertretende Schulleiterin

 

 Aktuelle Informationen

Nach wie vor müssen wir die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens genau beobachten. Auch wenn alle Klassen wieder den Unterricht besuchen, sind Schutz- und Hygienemaßnahmen vorgesehen. Bitte informieren Sie sich über unsere Webseite paul-moor-schule-nuernberg.de und die Webseite des Kultusministeriums über aktuelle Entwicklungen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Thomas Lechner  (Schulleiter) 

 

Auf folgenden Webseiten können Sie sich zusätzlich informieren:

Informationen zum Unterrichtsbetrieb im Januar 2022 (Stand 05. Januar 2022)

Umsetzung der Maßnahmen in Nürnberg 

Rahmenhygieneplan des Kultusministeriums (Stand 11. November 2021)

Elternschreiben zur Umsetzung der 3G-Regel für schulfremde Personen (Stand 26. November 2021)

Umgang mit Erkältungskrankheiten in leichter Sprache (Stand 24. November 2021)

Umgang mit Erkältungskrankheiten (Stand 24. November 2021)

Auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus werden alle wichtigen Informationen fortlaufend aktualisiert. Dort finden Sie auch eine Rubrik mit FAQ.

 

Es gelten folgende Maßnahmen:  

  • Ab Montag, 8. November gilt auch während des Unterrichts, während sonstiger Schulveranstaltungen und der Mittagsbetreuung Maskenpflicht. Diese Maskenpflicht besteht auch am Sitzplatz, auch wenn zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Schülerinnen und Schülern gewahrt wird.
    Ziel dieser erweiterten Maskenpflicht ist es, einen zusätzlichen Sicherheitspuffer zu schaffen und den Eintrag von Infektionen aus dem privaten Bereich in die Schulen zu minimieren.
  • ​Die erweiterte Maskenpflicht gilt bis auf weiteres.
  • Die erweiterte Maskenpflicht gilt in den genannten Zeiträumen für alle geschlossenen Räume, Begegnungsflächen im Schulgebäude (z. B. Gänge und Treppenhäuser) und die Räumlichkeiten der Mittagsbetreuung.
  • Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5, Lehrkräfte und sonstige Personen, die an der Schule anwesend sind, müssen dabei wie bisher eine medizinische Gesichtsmaske („OP-Maske“) tragen, für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 reicht eine sog. „Alltags-“ bzw. Communitymaske aus, das Tragen einer OP-Maske wird jedoch empfohlen.
  • Im Außenbereich der Schule (z. B. auf dem Pausenhof) muss keine Maske getragen werden. Wenn jemand trotzdem freiwillig eine Maske tragen möchte, ist dies selbstverständlich möglich.
  • Bitte sorgen Sie dafür, dass die Maske Ihres Kindes immer sauber ist und es eine ERSATZMASKE in der Büchertasche hat. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, warum es notwendig ist, eine Maske zu tragen.
  • Sollte Ihr Kind sich in irgendeiner Weise krank fühlen, dann schicken Sie es bitte NICHT in die Schule und setzen Sie sich mit Ihrem Haus- bzw. Kinderarzt in Verbindung. Dieser bespricht mit Ihnen das weitere Vorgehen. Bei Verdacht auf eine Infektion mit COVID-19 dürfen betroffene Schüler:innen erst wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren, wenn eine Bestätigung des Arztes oder des Gesundheitsamtes vorliegt, dass ein Corona-Verdachtsfall ausgeschlossen wurde. Wichtig ist auch, dass Sie selbst immer gut zu erreichen sind, damit wir, sollte Ihr Kind sich während des Unterrichts nicht wohlfühlen, Sie sofort darüber informieren können.

 

 Grundsätzlich müssen IMMER folgende Hygienemaßnahmen beachtet werden:   

  • Regelmäßiges Händewaschen
  • Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch
  • Verzicht auf Körperkontakt
  • Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund

 Beachten Sie hierzu bitte auch das Merkblatt: Umgang mit Erkältungssymptomen.

 

 

Naturbingo

Naturbingo

Endlich scheint die Sonne wieder - und darauf sollten auch unsere Notbetreuungskinder nicht verzichten müssen. Die betreuenden Lehrer haben sich für...

mehr lesen
Die Treppenchallenge

Die Treppenchallenge

Wir holen die Schüler aus dem Lockdown, vom Sofa und letztendlich auch mal vom PC weg. Noch bis zum 12. Mai haben unsere Schüler im Wettbewerb mit...

mehr lesen
Geschichte zum Greifen nah

Geschichte zum Greifen nah

Unsere Neunte bereitet sich auf die Geschichts-Abschlussprüfung vor. Wie praktisch, dass ihre Religionslehrerin DDR-Zeitzeugin ist und anschaulich...

mehr lesen
Wir werden schnell-getestet

Wir werden schnell-getestet

Schnell, schneller, Schnelltest - seit Montag 08. März werden bei uns Lehrer und Schüler, bei denen eine Einwilligungserklärung der Eltern vorliegt,...

mehr lesen
Oh Tannenbaum

Oh Tannenbaum

Die Zeit der Ausgangssperre ist für viele Menschen eine sehr schwere Zeit. Umso wichtiger ist es, es uns in der Schule so richtig schön zu machen...

mehr lesen
Kultur trotz(t) Corona

Kultur trotz(t) Corona

Damit die Kultur bei uns nicht zum Corona-Opfer wird, hat unser Kulturbeauftragter ein ganz besonderes Hygienekonzept ausgearbeitet. Auf diese Weise...

mehr lesen

Impressionen aus dem Schulalltag

Unsere Partner

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus informiert Sie hier über die Förderschulen in Bayern.

         So erreichen Sie uns:  0911/231-3929 oder 231-16160